Gigapixel-Panoramen aus Bulgarien

Gigapixelpanoramen sind extrem hochaufgelöste Bilder, zusammengesetzt aus Hunderten oder gar Tausenden von überlappend aufgenommenen "normalen" Fotos. Die Technik erlaubt eine enorme Vergrößerung ferner Objekte in nie dagewesener Detailgenauigkeit.

66 Gigapixel vom SkyFort Tower | 35 Gigapixel vom Fernsehturm Kopitoto | Sofia mit 1200 mm | Sofia bei Nacht

Was braucht man für hochwertige Gigapixel-Panoramen?

  • Optimales Wetter - das ist von größter Bedeutung! Egal welche Kamera und welches Objektiv Sie haben, wenn das Wetter nicht über den ganzen Aufnahmezeitraum klar und möglichst windstill ist, wird das Ergebnis nicht perfekt werden. Aber selbst das ist nicht alles: Es sollte so wenig atmosphärische Störungen (auch Hitzeflimmern genannt) oder Thermik geben. Die Bedingungen hierfür sind kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang am besten.
  • Sobald das Wetter passt, müssen wir uns um die Hardware kümmern. Optimal ist eine Kamera mit vielen Megapixeln und ein Teleobjektiv (400 mm und mehr). Ggf. kann die Brennweite mit 1.4x / 2x Extendern verlängert werden. Eine gute Bildstabilisierung des Objektivs und/oder der Kamera trägt bei schwierigen Licht- oder Windverhältnissen maßgeblich zur Schärfe des endgültigen Bildes bei .
  • Ein stabiles Stativ und ein Panorama-Roboterkopf mit hoher Präzision (Schrittweite weniger als 0,1 Grad).
  • Eini leistungsstarker Computer mit viel RAM und SSD-Speicherplatz, der stunden- oder sogar tagelang ununterbrochen arbeitet, um ggf. Tausende von Bildern zu einem großen Gigapixel-Panorama zusammenzusetzen.
  • Und nicht zuletzt: Knowhow, Erfahrung und viel Geduld!